Jaap van Lagen fährt mit Top-Team im Porsche Supercup weiter

Ede/Sattel (CH), 2. April 2020 – In einer Zeit, in der die meisten Motorsport-News auch Corona betreffen, sorgt Jaap van Lagen für eine willkommene Ausnahme. Der erfahrene Fahrer aus Ede wurde vom Schweizer Rennstall Fach Auto Tech für den Porsche Supercup angeworben. „Es fühlt sich großartig an, wieder im alten Nest zu sein. Mit Alex habe ich meinen größten Erfolg im Porsche Supercup gefeiert.“

Jaap van Lagen bezieht sich auf das Jungsbuch von 2015. Er wurde als allerletzter von Teamchef Alex Fach als Gastfahrer für das Supercup-Rennen in Monaco in die Startliste gesetzt. Jack kam, sah und siegte. Im Qualifying holte der Routinier die Pole-Position und Jaap übernahm von diesem ersten Startplatz aus die Führung. Nach 16 Runden unterquerte er als Sieger die Zielflagge.

„Gewinnen in Monaco. Ich bekomme immer noch Gänsehaut, wenn ich daran denke. An diesem Wochenende stimmte alles. Und das kommt im Motorsport nicht oft vor. Ich bin über die Strecke geflogen. Zu genießen." Jetzt sind Jaap van Lagen und Alex Fach wieder vereint. Zum zweiten Mal, denn der Edenaar ging auch 2018 für das Schweizer Erfolgsteam an den Start.

Absolutes Spitzenteam
„Fach Auto Tech ist definitiv ein Top-Team. Immer noch. Die letzten drei Jahre haben sie als Vizemeister abgeschlossen. 2018 stand ich auch zweimal mit ihnen auf der Bühne“, sagt Jaap van Lagen. Er bekommt zwei australische Teamkollegen. Joey Mawson, der im vergangenen Jahr sein Rookie-Debüt feierte, und Jordan Love, der amtierende Meister des australischen Carrera Cup, der sein Debüt in der Champions League der Porsche Cups gibt.

„Ich denke, wir haben ein sehr starkes Team und können Großes zeigen.“ Wann Jaap und seine Teamkollegen mit dem 485 PS starken Porsche 911 GT3 Cup auf die Rennstrecke gehen können, ist noch nicht bekannt. „Der Porsche Supercup ist Teil des Formel-1-Formats, daher wurden alle Rennen ausgesetzt. Eigentlich hatten wir bereits Trainingstage in Barcelona und Zandvoort absolviert.“

Gesund bleiben ist viel wichtiger
Vor allem das Rennen beim Großen Preis von Zandvoort hatte Jaap in seiner Agenda rot eingekreist. „Meine Wurzeln liegen in Zandvoort, dort habe ich alles gelernt. Ich habe mich sehr darauf gefreut, dort vor vollen Tribünen Rennen zu fahren. Schade, dass das alles vorerst verschoben wurde. Übrigens die einzig richtige Wahl, denn gesund bleiben ist viel wichtiger als Rennsport.“

Viele lokale Sponsoren
Jaap van Lagen wird von einer großen Anzahl lokaler Unternehmen unterstützt: Vink Kunststoffen, Fleischindustrie Polskamp, ​​Oranjedak, Joalpe.eu, Wedeflex, Stroomberg-Fleisch, Energy Bullets, Febo, Meijer-Fliesen, Zantingh, UrbanInterest, Gustav Amsterdam, Ciass Ede bv, RaceArt .

Porsche Mobil 1 Supercup, Budapest 2018
#5 Jaap van Lagen (NL, FACH AUTO TECH)
X